Heimarbeit CDs  |  CD-R/CD-RW kopieren & brennen

Die Vervielfältigung von Software auf handelsüblichen CD-Rohlingen wird hauptsächlich im Auftrag von kleineren Softwareunternehmen und Entwicklerstudios durchgeführt. Für diese Unternehmen wäre eine Veröffentlichung auf DVD oder Blue-Ray oft nicht rentabel.

Um interne Produktionskapazitäten auszulagern werden daher immer häufiger Kopieraufträge als Haupt- oder Nebenbeschäftigung direkt an private Heimarbeiter vergeben.

Das kopieren von CDs ist eine noch relativ junge Tätigkeit die in Heimarbeit durchgeführt werden kann. Vor einigen Jahren noch als Disketten kopieren bekannt, wurden diese natürlich mittlerweile längst von den ungleich leistungsfähigeren Speichermedien abgelöst.

CDs kopieren und brennen in Heimarbeit:


Diverse lizenzfreie Programme werden auf handelsübliche CD-R / CD-RW gebrannt. Oftmals handelt es sich bei der zu vervielfältigenden Software um einfache Shareware oder Freeware.

In diesen Fällen würde sich eine Veröffentlichung auf DVD oder Blue-Ray für die jeweiligen Softwareunternehmen natürlich nicht rechnen und wäre auch von der Größe der Software her nicht notwendig. Man ist daher in zunehmenden Maße dazu übergegangen die entsprechende Software durch Heimarbeiter vervielfältigen zu lassen.

Für die effektive Durchführung dieser Beschäftigung sind natürlich ein dafür entsprechend leistungsfähiger Computer, sowie ein ausreichend schnelles CD-Brennlaufwerk erforderlich.

Bei langfristiger Zusammenarbeit, sowie bei größeren Aufträgen ist die Verwendung von professionellen Brenn-Stationen sinnvoll. Diese gelten in dem Fall als Arbeitsausstattung und werden auf Anfrage problemlos vom Arbeitgeber gestellt, bleiben jedoch dessen Eigentum und sind nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses wieder zurückzugeben.

Beim kopieren und brennen von CDs arbeitet man oft mit vielen Stückzahlen. Es ist daher eine organisierte Durchführung anzuraten um bei der Menge an Stückzahlen nicht den Überblick zu verlieren. Je nach Auftrag werden die fertig bearbeiteten Produkte nach dem Brennvorgang mit entsprechenden Aufklebern etikettiert und in dafür vorgesehene Klarsichthüllen verpackt.

Entgelte & Verdienstmöglichkeiten:


Wie generell bei jeder seriösen Heimarbeit üblich, wird an den jeweiligen Heimarbeiter kein direkter Stundenlohn gezahlt. Die erzielten Gehälter werden ausschließlich nach Stückzahlen abgerechnet. Dies bietet somit den Vorteil das eigene Gehalt selbst bestimmen zu können.

Das heißt demzufolge, umso mehr CDs kopiert und gebrannt werden, desto höher ist das jeweilige monatliche Einkommen. Die Gehälter und Löhne werden üblicherweise zum Ende eines Monats per Banküberweisung, oder als Verrechnungsscheck ausgezahlt.

Für Anfänger ist es sicher ratsam anfangs mit relativ kleinen Stückzahlen zu beginnen. Erst wenn eine gewisse Routine besteht und man mit der Tätigkeit ausreichend vertraut ist kann daran gedacht werden die Stückzahlen schrittweise zu erhöhen.

Für weitere, ausführlichere Informationen zum Thema Lohn und Gehalt, besuchen Sie bitte die entsprechende Rubrik auf unserer Internetseite: